Für Sie da

Wollen Sie mehr über unsere Beratungsleistung und unser digitales Assistenzsystem Rafael erfahren? Haben Sie konkrete Fragen zu einem unserer Luftfilter? Möchten Sie mit Ihrer Einrichtung selbst in die digitale Zukunft starten, wissen aber nicht wie? Oder kämpfen Sie mit einem konkreten Problem im Pflegealltag, dass wir gemeinsam angehen sollen? Egal worum es geht, wir sind für Sie da. 




Fragen und Antworten

Verschiedene Fragen im Kopf? Oft ist man damit nicht alleine und andere haben sich das Gleiche auch schon gefragt. Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten zusammengefasst und hoffen, so erste Klarheit zu schaffen. Schreiben Sie uns gerne an, wenn Ihre Frage nicht enthalten ist oder Sie tiefer ins Detail gehen wollen.


FAQs zu Rafael

Leistungsumfang und Funktionsweise

Wenn Sie sich für Rafael entscheiden, erhalten Sie nach ausführlicher Beratung die für Sie passenden Sensoren und die intelligente Software, die Ihre Module verbindet. Auch nach dem Erwerb stehen wir Ihnen jederzeit beratend sowie mit technischer Unterstützung zur Seite.

Nein. Jeder Sensor kann auch alleinstehend verwendet werden. Verschiedene Kombinationen sind möglich und wir beraten Sie gerne zum passenden Mix für Ihren Bedarf.

Rafael ist ein modulares System, das wir nach individueller Beratung an Ihre Bedürfnisse anpassen. Ein fixer Preis ist daher nicht ohne Weiteres bestimmbar. Wir bieten verschiedene Finanzierungsoptionen an, u.a. ein Mietmodell. Gemeinsam mit Ihnen finden wir den für Sie passenden Finanzierungsweg.

Alle Messungen erfolgen durch Infrarot oder hochfrequente Wellen mithilfe des Dopplereffekts. Bei den entsprechenden Frequenzbändern handelt es sich um spezielle Bänder für IoT-Anwendungen in Industrie und Medizin. Die Sensoren erkennen durch das jeweilige Messprinzip auch ohne Kamera, wie viele Leute sich im Raum befinden, ob eine Person gestürzt ist oder einen gesicherten Bereich verlässt.

Nein. Die Messungen erfolgen alle kontaktlos und es werden keine weiteren Sensoren in Körpernähe der Bewohner benötigt. Manche Sensoren beinhalten ein mobiles Modul für die Pflegekräfte, damit diese bei Abweichungen informiert und alarmiert werden können.

Montage und Anwendung

Die Sensoren können an Wänden oder Decken befestigt werden und funktionieren entweder mit einer Batterie oder über einen Stromanschluss. Bewohner müssen keine Sensoren am Körper tragen, manche Sensoren beinhalten ein mobiles Modul für die Pflegekräfte. Gerne unterstützen wir Sie bei der konkreten Planung.

Die Anzahl der benötigten Sensoren hängt von Ihren individuellen Wünschen und anderen Faktoren ab, beispielsweise der Anzahl der Personen im Zimmer. Gerne helfen wir Ihnen, die ideale Anzahl und Kombination für Ihre Anforderungen zusammenzustellen.

Nein. Beim Erwerb des Rafael Systems ist die intelligente Software, die die gesammelten Daten auswertet, bereits inkludiert. Da die Software im Hintergrund implementiert wird, ändert sich nichts an der gewohnten Bedienungsoberfläche für die Pflegekräfte. Sie müssen sich nicht auf neue Systeme einstellen und können einfach mit den bestehenden weiterarbeiten.

Nein. Rafael nimmt keiner Pflegekraft den Arbeitsplatz weg, ganz im Gegenteil. Es entlastet Pfleger indem es ihnen zeitaufwändige Aktivitäten wie die tägliche Temperaturkontrolle und Dokumentation derselben abnimmt und macht Pflegeberufe attraktiver. Der Fokus kann auf anderen wichtigen Aufgaben liegen und es bleibt mehr Zeit für die soziale Interaktion mit den Bewohnern. Denn darauf kommt es an.

Zum aktuellen Zeitpunkt fokussieren wir uns auf die Verwendung in Altersheimen und betreuten Wohneinrichtungen. Jedoch wollen wir noch in 2021 mit der Entwicklung eines Systems für die private Pflege zu Hause beginnen. Sobald es soweit ist, erfahren Sie alle wichtigen Informationen auf unserer Homepage.

Datenverarbeitung und Sicherheit

Ihre Daten bleiben in Ihrem Besitz und können den Bewohnern ausschließlich in Ihren Patientendokumentationssystemen zugeordnet werden. Eine Auswertung der Daten durch Buildtelligent ist ausschließlich anonymisiert möglich und erfolgt auf Servern in Österreich. Hierdurch werden die Richtlinien der DSGVO jederzeit eingehalten. 

Der Alarm wird in Echtzeit ausgelöst. Das heißt: Sobald Abweichungen erkannt werden, wird auch der Alarm ausgelöst.

Im Notfall wird das zuständige Pflegepersonal alarmiert. Außerdem besteht die Möglichkeit, Angehörige bei bestimmten Szenarien ebenfalls zu verständigen (z.B. per SMS).

Da alle Messungen kontaktlos erfolgen, werden die Personen nicht eingeschränkt oder an bestimmten Tätigkeiten gehindert. Sie können sich frei bewegen und müssen auf nichts achten, daher ändert sich für die Bewohner nichts.




FAQs zu SafeEntry und Luftfiltern

Durch Infrarottechnologie ist die kontaktlose Messung sehr genau und weicht maximal 0,3°C vom tatsächlichen Wert ab.

Nein. Die Messung erfolgt voll automatisiert und muss nicht durch eine Person durchgeführt oder kontrolliert werden.

Es ist möglich, SafeEntry Sensoren zu kaufen oder zu mieten. Der Preis wird aus Stückzahl und Mietdauer berechnet. Wir beraten Sie gerne.

Nein. Der SafeEntry erhebt und speichert keinerlei personenbezogene Daten bei der Messung.

Es gibt eine große Auswahl an Luftfiltern für verschiedene Räumlichkeiten und Bedingungen. Die geeignete Art und Anzahl der Luftfilter hängt vor allem von der Größe des Raumes ab. Wir bieten verschiedene Luftfilter für Räume bis 200m² an und beraten Sie gerne bei der Auswahl.




Kontaktieren Sie uns

Ihre Frage ist in den FAQs nicht enthalten, Sie wollen sich gerne im Detail mit uns austauschen oder sind direkt an einem Angebot interessiert? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt: Wir sind persönlich, telefonisch, per Email oder Kontaktformular für Sie erreichbar und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.


Adresse

Lemböckgasse 47, 1230 Wien

Telefon

+43 (1) 81 70 377

Email

office@buildtelligent.com


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.